2011-10-19

(Gedanken) Sex and the City

Puh, mich hatte es ja vor 2 Tagen ganz schön umgehauen. Mittlerweile geht es mir zumindest in sofern gut, dass ich kein Fieber mehr habe. Mit Fieber im Bett liest es sich aber nicht so besonders toll, weshalb ich mich auf das Tasten-Drücken des DVD-Player beschränkt habe. Unterschichten-Fernsehen (man denkt an das Nachmittags-Programm von den privaten Sendern) kann ich leider nicht ertragen. Ich muss gerade überlegen, ob man in der "Öffentlichkeit" das Wort Unterschichten-Fernsehen benutzen darf, aber egal, ich machs einfach ;-)

Auf jeden Fall sind mir da wieder die beiden SATC-Filme und die 2 Staffeln, welche ich besitze, in die Hände gefallen. Ich muss sagen, SATC geht immer. Ich war sofort wieder verliebt, in NY, in Schuhe, in Taschen und in das Leben. Es schillert einen in diesem Format nur so entgegen und auch, wenn man weiß, dass ich und wahrscheinlich die meißten Menschen sich so ein Glamour-Leben niemals leisten können, so ist es ja rein fiktiv und sich hineinzuträumen ist schließlich nicht verboten.

Zu Weihnachten werde ich mir wohl noch die restlichen Staffeln wünschen.





Mögt Ihr SATC oder findet Ihr das zu primitiv? Ich glaube das ist so eine Sache, entweder man hasst es oder man liebt es. Würde mich echt interessieren.

Mit diesen Worten, eure Doreen :)

PS: Der erste Film ist weg...bestimmt jemand unterm Regal vesteckt :-D

1 Kommentar:

  1. SEX AND THE CITY ist genial, es gibt nichts besseres, gerade wenn mensch wie du längere Zeit ans Bett gefesselt ist, sich die gesamten Staffeln reinzuziehen. Durch das Träumen und die tollen Bilder wirste ja direkt etwas gesunder.

    Das Fernsehprogramm aktuell ist ja leider, bis auf wenige Ausnahmen, einfach nur grausam. Gibt ein paar Lifestyle-Sendungen und Serien, die ich schaue aber insgesamt kannste dich damit nicht mehr beschäftigen...

    Viele Grüße
    Marcel

    http://styleundsein.blogspot.com

    AntwortenLöschen

Ich freu mich, wenn Ihr mir schreibt :)